löl
  Unglaubliches
 

Unglaubliche Nachrichten...

24.05.2007

Vor 22 Jahren: "Ich geh' noch mal raus"

Schock nach 22 Jahren: Die Leiche eines Arztes hat seit 1985 unentdeckt in einem ehemaligen Taubenschlag über seiner Garage gelegen - unentdeckt. Das Skelett wurde jetzt bei Bauarbeiten auf dem Grundstück in Bergholz-Rehbrücke bei Potsdam gefunden. Die Staatsanwaltschaft bestätigte am Donnerstag einen entsprechenden Bericht der "Märkischen Allgemeinen". Auch nach der Obduktion gebe es keinen Hinweis auf Fremdverschulden - alles deutet auf einen Selbstmord hin.

Praktisch direkt daneben
Bauarbeiter hatten das Skelett am Montag gefunden, als sie Platten aus Wellasbest von der Garage entfernten, die zu dem Haus gehört, in dem Frau und Tochter des Mannes noch immer leben. Die beiden waren geschockt: Sie wohnten seit 22 Jahren praktisch direkt neben der Leiche - ahnungslos.

 


 

 22.06.2007

Kaczynski fordert mehr Stimmen als Ausgleich für Kriegstote

Im Streit um die Stimmenverteilung in der EU hat Polens Ministerpräsident Jaroslaw Kaczynski seine europäischen Partner mit einem neuen Rechenmodell überrascht. Demnach sollen die polnischen Bevölkerungsverluste im Zweiten Weltkrieg mitgezählt werden. "Wir verlangen nur, was uns genommen wurde", sagte Kaczynski in einem Rundfunkinterview. "Wenn Polen nicht die Jahre 1939 bis 1945 durchgemacht hätte, hätte es heute eine Bevölkerung von 66 Millionen, wenn man demographische Kriterien anwendet."

 


20.07.2007

Anatomisches Wunder: Franzose lebt mit Mini-Gehirn

Der 44-jährige hat nur zehn Prozent der üblichen Hirnmasse. Trotzdem hat er ein relativ normales Leben. Die Ärzte sind erstaunt.

Ein Franzose, der mit einem winzigen Gehirn ein nahezu normales Leben führt, versetzt Neurologen in Erstaunen. Eine Computertomografie und eine Kernspintomografie bei dem 44-Jährigen hätten "äußerst ungewöhnliche" Bilder erbracht, sagte der Arzt Lionel Feuillet vom Marseiller Krankenhaus La Timone. "Das Gehirn war eigentlich nicht vorhanden."

Zehn Prozent der normalen Hirnmasse
Der Mann sei unlängst ins Krankenhaus gekommen, weil sein linkes Bein sich schwach angefühlt habe, berichtet die Fachzeitschrift "Lancet" in ihrer neuesten Ausgabe. Als sein Gehirn im Kernspintomographen untersucht wurde, kam heraus, dass der Mann nur zehn Prozent der Masse eines normalen Gehirns besitzt.


14.08.2007

Abenteuer Leben

"Jeder Menscht isst im durchschnitt in seinen Leben 10 bis 12 Spinnen, aber meißt unabsichtlich da es im Schlaf passiert" 

 
  Es besuchte/n 10878 Besucher (28128 Hits) diese Seite.  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=